Shampoo

Ein Haarshampoo dürfte wohl jeder Mensch schon mal benutzt haben, den Überblick über die diversen Shampootypen dürften jedoch die wenigsten haben. Kein Wunder, denn nicht nur bekannte Hersteller und Ketten bringen Shampoos auf den Markt, sondern auch Discounter.
Grundsätzlich gibt es drei Arten die man beim Shampookauf unterscheiden muss, zum einen gibt es die Produkte aus dem Drogerie- oder Supermarkt. Diese befinden sich je nach Modell im unteren Preisbereich. Die zweite Gattung stammt vom Friseur, erkennbar sind diese Shampoos an der Aufschrift „Friseurexklusiv“. Solche Produkte sind von hoher Qualität und haben teilweise gesalzene Preise. Wiederum arbeiten Friseure genau mit diesen Produkten im Alltag, dies zeugt von der Leistungsfähigkeit dieser Produkte. Die dritte Gattung stammt aus der Apotheke. Solche Spezialshampoos werden entweder auf Rezept oder eben auch freiverkäuflich Angeboten. Bei solchen Shampoos liegt meist eine Erkrankung der Kopfhaut, starke Schuppenbildung oder starker Haarausfall vor. Die Verwendung dieser Shampoos sollte nur in Absprache eines Hautarztes erfolgen, denn einige Inhaltsstoffe können Reizungen oder Allergien hervorrufen. Bei Parasitenbefall gibt es ebenfalls Produkte, die gezielt auf den Befall reagieren, die Haare jedoch nicht pflegen.
Bei der Auswahl des passenden Shampoos gibt es einiges zu beachten. Hat man natürliche Haare, kann man ein herkömmliches Haarshampoo verwenden. Bei gefärbten Haaren gibt es jedoch einige Produkte, die die Farbe und den Glanz der Haare auffrischen. Die Farbe wird durch spezielle Farbpartikel wieder erneuert. Somit erhält man nach der Anwendung eine Intensivierung der Farbe. Bei der Auswahl muss man auf den richtigen Farbton achten. Hat man rötliche Haare, sollte man auf ein schwarzes Shampoos verständlicherweise verzichten.






Auch im Drogeriemarkt gibt es spezielle Shampoos für starken Schuppenbefall. Diese Produkte können tatsächlich helfen, diesen zu verringern. Eine Anwendung über einen längeren Zeitraum ist jedoch erforderlich, damit die Schuppen wirksam verschwinden. Sollte die Anwendung nicht anschlagen, sollte man den Weg zum Hautarzt gehen. Dieser kann mit verschreibungspflichtigen Mitteln wirksam gegen Schuppen vorgehen.
Wer Wert auf qualitative Shampoos legt und so waschen möchte, wie es der Friseur tut, der sollte direkt dort sein Shampoo kaufen. Je nach Produktlinie liegen die Shampoos nur wenige Euros über den Discountprodukten. Eine Shampoofirma kann sowohl im Discounter Shampoos anbieten, als auch beim Friseur. Darauf zu schließen, dass die Discounterprodukte trotz gleichen Namens genauso gut sind wie die friseurexklusiven Produkte, ist jedoch ein Trugschluss.